facebook   instagram   linkedin   Lachenhalle   Kontakt   Suche  

Verletzungspech für Raemy und Guignet

Verletzungspech für Raemy und Guignet
Torhüter Christian Arnosti temporär zu den Oberländern

Das Verletzungspech von Wacker Thun geht weiter: Nationalspieler Nicolas Raemy hat sich am linken Ellbogen ein Band angerissen und fällt für sechs bis acht Wochen aus.

Raemy hat sich bereits in einem Testspiel in der Vorbereitung am Ellbogen verletzt. Die genaueren Untersuchungen haben nun ergeben, dass sich der 26-jährige Rückraum rechts schwerer als vermutet verletzt hat. Eine Operation ist aber nicht nötig.
Die Verletzung ist insofern ärgerlich für den talentierten Linkshänder, da er sich zu Jahresbeginn nach anderthalbjähriger Absenz (Schleudertrauma) wieder mit starken Leistungen auf dem Spielfeld zurückmeldete.

Damien Guignet ebenfalls out

Rund zwei bis drei Wochen wird Rückraumspieler Damien Guignet ausfallen. Der junge Romand war im Aufgebot des TV Steffisburg am vergangenen Wochenende und hat sich eine Muskelverletzung am Oberschenkel beim Aufwärmen zugezogen.

Temporärer Ersatz für Goalie Marc Winkler

Für Nationalhüter Marc Winkler, der sich Anfang September vor der Meisterschaftspartie Wacker Thun gegen Pfadi Winterthur am Meniskus verletzte und nach einem operativen Eingriff sicherlich noch einige Wochen pausieren muss, haben die Vereinsverantwortlichen einen Torhüter aus der Innerschweiz verpflichtet: Christian Arnosti hütete bis Ende Saison 2017/18 das Tor des BSV Stans. Der 33-jährige Keeper wird die nächsten zwei Monate zusammen mit Flavio Wick und Dominique Wyss (TV Steffisburg) die Verstärkung sein, welche die Berner Oberländer für die anstrengende Phase mit den Gruppenspielen in der Champions League (ab Sonntag) und Meisterschaft benötigen.

Text: Medienstelle Wacker Thun
Foto: Roland Peter


12.09.2018 19:16:37 | marc.santschi@wackerthun.ch

 

Hauptsponsoren


 

Partner-Sponsoren


 

Co-Sponsoren


 
Wacker Thun
CH-3600 Thun
info@wackerthun.ch
+41 33 511 22 60

CHE-108.373.847 MWST