facebook   instagram   linkedin   Lachenhalle   Kontakt   Suche  

Klarer Heimsieg nach Startschwierigkeiten

Klarer Heimsieg nach Startschwierigkeiten
Wacker schlägt den RTV 1879 Basel hoch

Meister Wacker Thun setzte sich im NLA-Handball gegen den zuvor punktgleichen Aufsteiger RTV Basel standesgemäss mit 36:23 durch. Die Berner Oberländer übernahmen dadurch die Tabellenführung.

Wacker Thun setzte sich gegen den RTV Basel nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit in der zweiten Hälfte deutlich ab. Erfolgreichster Torschütze von Wacker war Nicolas Suter mit sieben Toren. Die Berner Oberländer bilanzieren nun fünf Punkte aus drei Spielen.

Dabei beklagte der Schweizer Meister schon vor der Partie und wenige Tage vor Beginn der Champions-League-Kampagne am Sonntag Verletzungspech. Nach Nationalgoalie Mac Winkler (Meniskusschaden) stehen Wacker vorderhand auch Nationalspieler Nicolas Raemy (angerissenes Band am linken Ellbogen) und Rückraumspieler Damien Guignet (Muskelverletzung) nicht zur Verfügung.

Kriens-Luzern verlor im zweiten Spiel vom Mittwoch gegen den BSV Bern mit 27:30 und ist nach zwei Niederlagen aus zwei Spielen Letzter. Für den BSV Bern war der Deutsche Matthias Gerlich mit zehn Toren der Matchwinner.

Im Bild: Ivan Wyttenbach stellte einmal mehr seine Treffsicherheit beim Penaltyschiessen unter Beweis. Er erzielte fünf Treffer, davon drei vom Siebenmeterpunkt aus.


Zum Matchcenter

Text: sda
Foto: Roland Peter


12.09.2018 21:03:06 | marc.santschi@wackerthun.ch

 

Hauptsponsoren


 

Partner-Sponsoren


 

Co-Sponsoren


 
Wacker Thun
CH-3600 Thun
info@wackerthun.ch
+41 33 511 22 60

CHE-108.373.847 MWST