facebook   instagram   linkedin   Lachenhalle   Kontakt   Suche  

Niederlage der U17 Elite in Zürich

Niederlage der U17 Elite in Zürich
SG Lakeside Wacker Thun/Steffisburg – GC Amicitia 29:34(14:16)

Ein Blick auf die Tabelle vor dem Spiel in Zürich zeigte klar auf, dass wir in Zürich eine reelle Chance auf einen Punktgewinn gehabt hätten. Unser Gegner GC Amicitia hatte einen Sieg und vier Niederlagen und wir drei Siege und zwei Niederlagen zu Buche stehen. Wie von den Trainern unter der Woche angesprochen eine lösbare Aufgabe. Leider hat die Ausgangslage nicht gehalten wir uns versprochen haben.
Unsere Hinfahrt verlief ohne Probleme und wir stiegen alle motiviert, wenn auch mit ein bisschen schmerzenden Beinen, in Zürich aus dem kleinen Bus. Vielleicht mit etwas zu viel Sicherheit, hier einen Sieg einzufahren.

Spielverlauf

Der Anfang der Partie war ausgeglichen und wir kamen vernünftig ins Spiel und es stand nach kurzer Spieldauer 2:2. Im Angriff schafften wir es immer wieder gute Chancen heraus zu spielen. Das gute Angriffsspiel half uns jedoch nicht das Spieldiktat zu übernehmen, weil wir in der Deckung nicht parat waren und dementsprechend viele Gegentore bekamen. Wir konnten unseren Gegner aus Zürich nie genügend distanzieren und zur Pause lagen wir mit 14:16 in Rückstand.
In der Garderobe sagte unser Trainer Adi: „Nähmet dr Chopf ufe, dir lueget dri, aus hättet dir scho verlore!“(wörtlich aus dem Ostschweizerdialekt übersetzt). Wir nahmen uns vor in der Deckung eine bessere Absprache zu haben und uns gegenseitig mehr zu helfen. Im Angriff wollten wir uns mehr bewegen und schneller spielen.
Als die zweite Halbzeit anfing, konnten wir unsere Deckungsleistung jedoch nicht verbessern und so wurde der Rückstand mit zunehmender Spieldauer immer grösser. Wir versuchten mit verschiedenen taktischen Varianten das Spiel wieder in den Griff zu bekommen. Die Anweisungen des Trainers konnten wir leider nicht erfolgreich umsetzen. Auch das Angriffsspiel 7:6, was wir recht gut beherrschen, brachte keinen Erfolg. Wir machten zu viele technische Fehler und verzeichneten zu viele Fehlwürfe. Das Zusammenspiel der Deckung mit unseren Torhütern klappte überhaupt nicht und so kam es zur recht deutlichen Niederlage.

Analyse

Wegen unserer fehlenden Absprache und Laufbereitschaft in der Deckung haben wir dieses Spiel verloren. Mit Platz 6 in der Tabelle sind wir immer noch auf der guten Seite, müssen aber das nächste Heimspiel gegen Kadetten Schaffhausen gewinnen. Dies können wir nur, wenn wir unsere Deckungsleistung wieder stark verbessern.
Das Spiel war ein Rückschlag für unser Team. Nach der guten Leistung gegen HSC Suhr haben wir wieder einen Schritt rückwärts gemacht. In den nächsten Trainings steht wieder Verteidigungsarbeit auf dem Menüplan! Mit einer soliden Defensive können wir gegen alle Mannschaften erfolgreich sein. Diese Stabilität müssen wir uns in den Trainings jedoch mit hoher Konzentration und mit viel Engagement erarbeiten.

Text: Micha Schweizer #15 / Mäsi
Foto: David Schweizer


07.11.2018 21:15:51 | marc.santschi@wackerthun.ch

 

Hauptsponsoren


 

Partner-Sponsoren


 

Co-Sponsoren


 
Wacker Thun
CH-3600 Thun
info@wackerthun.ch
+41 33 511 22 60

CHE-108.373.847 MWST