facebook   instagram   linkedin   Lachenhalle   Kontakt   Newsletter   Suche  

Trainersituation ab Sommer 2021 geklärt

Trainersituation ab Sommer 2021 geklärt
Wacker Thun stellt Weichen für die Zukunft mit neuem Trainerstab

Nach dem Abgang von Martin Rubin per Ende der laufenden Saison wird der bisherige Assistenztrainer Remo Badertscher neuer Cheftrainer. Der langjährige Captain Roman Caspar übernimmt die Verantwortung als Assistenztrainer. Leistungsträger Lukas von Deschwanden verlängert seinen Vertrag vorzeitig um zwei Jahre und wird ebenfalls in die Mannschaftsleitung eingebunden. Damit stellt Wacker die strategischen Weichen für eine erfolgreiche Zukunft.

Bereits vor Saisonbeginn wurde bekannt, dass der langjährige Trainer Martin Rubin die erste Mannschaft von Wacker Thun per Ende Saison verlassen wird. Nach vierzehn Jahren endet im Berner Oberland also eine Ära mit zahlreichen Erfolgen.

Umgehend nach dem Bekanntwerden seines Wechsels zum BSV Bern bildeten die Verantwortlichen eine Findungskommission, um die Nachfolge von Martin Rubin zu regeln. Etwas mehr als zwei Monate später kann Wacker Thun mit Stolz den neuen Trainerstab ab der Saison 2021/2022 präsentieren.

Neuer Cheftrainer wird ab der neuen Saison Remo Badertscher. Der 38-jährige aktuelle Assistenztrainer und Teammanager steigt also zum Chef auf und unterzeichnet einen Dreijahresvertrag. Nach erfolgreichen Jahren als Cheftrainer der zweiten Mannschaft von Wacker Thun und des NLB-Teams vom TV Steffisburg sowie zuletzt als Assistenztrainer unter Martin Rubin wird der Oberstufenlehrer ab dem Sommer 2021 die Hauptverantwortung für die erste Mannschaft von Wacker Thun übernehmen. Remo Badertscher hat sich dabei gegen namhafte Kandidaten durchgesetzt. Er ist für Wacker Thun die optimale Besetzung, indem er die Werte vorlebt und die strategischen Ziele des Vereins konsequent verfolgt. Zudem ist er erfahren im Umgang mit jungen Talenten.

Auch den Posten des Assistenztrainer konnte Wacker Thun erfolgreich neu besetzen. Dem Verein ist es gelungen, den langjährigen Captain Roman Caspar an Bord zu holen. «Als Assistenztrainer erhalte ich die spannende Möglichkeit, den Handballsport aus einer neuen Perspektive kennenzulernen», meint Roman Caspar selber. Mit seinem grossen Erfahrungsschatz wird der gerade für die jungen Spieler enorm wertvoll sein und versuchen, die Deckung der Berner Oberländer weiter zu stabilisieren. Roman Caspar meint weiter: «Ich bin sehr motiviert, Remo und den Trainerstaff zu unterstützen. Wir werden mit vollem Engagement dafür arbeiten, dass Wacker Thun auch künftig attraktiv und erfolgreich sein wird.»

Weiterhin als Leistungsträger der ersten Mannschaft von Wacker Thun wird zudem Lukas von Deschwanden erhalten bleiben. Er hat seinen Vertrag vorzeitig um zwei Jahre bis und mit Saison 2022/2023 verlängert.

Zudem wird „Uri“ in der neuen Mannschaftsleitung neben Cheftrainer Remo Badertscher und Assistenztrainer Roman Caspar dem Trainerstab angehören und dort insbesondere im taktischen Bereich und im Angriffsspiel sein Wissen und seine Erfahrungen einbringen. Zusätzlich wird er im Rahmen der Juniorenausbildung weitere Funktionen übernehmen, welche noch im Detail zu definieren sind.

Ab der Saison 2021/2022 werden zudem neu die Funktionen des Sportchefs und des Teammanagers geschaffen, deren Besetzung aktuell in Klärung sind.
 

Text: Medienstelle Wacker Thun
Foto: Roland Peter

 


29.09.2020 07:03:14 | sven.krainer@wackerthun.ch

 

Hauptsponsoren  

               
 

Partner-Sponsoren


 

Co-Sponsoren


 
Wacker Thun | 3600 Thun
info@wackerthun.ch | +41 33 511 22 60

CHE-108.373.847 MWST